Unsere Ferienwohnung: Ferien auf dem Bauernhof beim Peternaderhof in Völs am Schlern

Wie immer hatte meine Frau vorab die Ferienwohnung ausgesucht. Gerade in den Bergen steigen wir oft in Ferienwohnungen ab oder in Ferienhäusern. Und eigentlich immer ist es meine Frau, die vorab recherchiert und sich darum kümmert. Aus beruflichen Gründen habe ich dafür nicht so viel Zeit und außerdem nervt mich sowas unheimlich. Meiner Frau macht das meistens sogar noch Spaß und sie ist dann ziemlich lange damit beschäftigt sich die verschiedenen möglichen Ferienwohnungen und Häuser anzuschauen im Internet und die Anfrage zu starten.

Schöne Ferienwohnung in unserem Urlaubsort

Und da sie das gut macht und wir immer eine schöne Unterkunft bisher hatten, bin ich damit auch „super Happy“. Auch diesmal habe ich auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck von diesem wunderschön gelegenen Hof. Er liegt gegenüber des Bergdorfes Völs am Schlern und man kann von seiner Terrasse dieses wunderschöne Bergdorf bewundern.

Gleichzeitig sehe ich sofort vom Parkplatz aus, dass man hier einen fantastischen Blick auf die Berge hat. Die Eigentümerin vom Peternaderhof, Frau Weissenegger, hat uns schon gesehen und begrüßt uns sehr herzlich.

Hammerwand und der Schlern direkt vor der Terasse – Gut oder?

Der Schlern - Symbolberg von Südtirol

Der Schlern – Symbolberg von Südtirol

Eine sehr nette Frau, die uns gleich die Ferienwohnung zeigt und wir quatschen ein bisschen. Da mich gleich die wunderschöne Kulisse der steil herausragenden Berge vor meiner Terrasse aus interessiert, frage ich um welche Berge es sich handelt. Sie sagt mir, dass es die Hammerwand und der Schlern ist.

Der Schlern ist ja, wie ihr vielleicht wisst, der Symbolberg Südtirols und ist neben den drei Zinnen in den Dolomiten wahrscheinlich der bekannteste Berg hier. Aber auch die Hammerwand ragt steil empor und der felsige Anblick dieser beiden Giganten freut mich total. Denn was gibt es schöneres, als morgens mit seinem Kaffee auf seiner kleinen Terrasse zu sitzen, und ein solches Bergpanorama bewundern zu dürfen.

Ich bin mal wieder stolz auf meine Frau, weil sie das einfach perfekt ausgesucht hat. Naja gut, sie hat mich natürlich vorher noch gefragt was ich besonders gut finde und ich hatte auch gleich einen tollen Eindruck und war gleich glücklich mit dieser Auswahl.

Esel, Ziege und ein wunderschöner Garten

Jetzt wo ich hier bin muss ich sagen, dass es wirklich sehr schön ist. Neben uns ist eine Familie in der Ferienwohnung und wenn man vor seine Tür geht, dann sieht man den Hausesel :-), Pferde gegenüber auf dem Hof, ein paar Ziegen und einen wunderschön angelegten, kleinen Garten. Aber am besten ist wirklich der Ausblick auf die Berge und auf das Schloss Prösels.

Was ich allerdings erst später wusste, denn vorher war mir das Schloss Prösels kein Begriff. Zum Schloss Prösels habe ich nach unserer Besichtigung einen extra Artikel geschrieben, den ihr hier finden könnt.

Zum Artikel über Schloss Prösels >>

Auspacken und einrichten in der neuen Unterkunft

Nachdem Frau Weissenegger uns die Ferienwohnung gezeigt hat und uns alles erklärt hat, lässt sie uns alleine und wir packen unser Gepäck aus dem Auto in die Ferienwohnung. So ein bisschen K. o. bin ich jetzt nach 6 1/2 Stunden Fahrt schon. Denn wie ich schon vorher wusste, ist eine Fahrt in die Region Südtirol immer länger als das Navigationsgerät sagt.

Denn erstens darf man natürlich auf den meisten Straßen nicht besonders schnell fahren und zweitens hat man immer viel Verkehr. Dazu noch die eine oder andere Passstraße und schon hat man eine Stunde mehr auf dem Buckel. Aber im Prinzip interessiert mich das nicht, denn auch wenn ich nach Tirol fahre brauche ich meistens länger. Nein, das liegt nicht an meiner Fahrweise, weil ich ein sehr schneller Fahrer bin.

Sondern, wenn Du halt Autos vor Dir hast und es eine Begrenzung gibt, dann bin ich nicht so verrückt, dass ich jetzt Zickzack fahre oder die erlaubte Höchstgeschwindigkeit massiv überschreite. Die Italiener kennen da nicht so lächerliche Bußgelder wie bei uns in Deutschland. Deswegen immer Piano.

Eine kleine Überschreitung ist natürlich schon mal drin :-) Ein wandelndes Verkehrshindernis möchte ich auch nicht sein. Auf jeden Fall bin ich froh das ich mich kurz mal aufs angenehme Sofa in der Ferienwohnung setzen kann und probier gleich mal aus, ob der Fernseher funktioniert. Wer öfters mal in Ferienwohnungen oder Ferienhäusern absteigt, der weiß das gerade der Fernseher immer so eine Sache ist. Mal funktioniert er so, mal so und manchmal funktioniert er überhaupt nicht richtig. Aber hier ist alles super und man muss nicht einmal rumspielen – es funktioniert alles gleich.

Erst mal einen Kaffee trinken – Ist ja Urlaub

Dann mach ich mir erst mal einen Kaffee und entspanne ein wenig. Meine Frau ist wie immer gleich wieder fleißig und packt schon unsere Klamotten in die Schränke. Manchmal frage ich mich echt wie sie so viel Power hat. Aber gut wenn sie will, dann muss ich es nicht machen :)

Erst mal ein wenig entspannen in meiner schönen Wohnung und Karte lesen!

Da wir noch einen halben Tag zur Verfügung haben, schnappe ich mir jetzt mal die vielen Reiseführer und Karten die ich habe von meiner Frau und schau mir mal an, was man so unternehmen könnte an diesem Nachmittag.

Denn jetzt in der Ferienwohnung abhängen ist mir natürlich viel zu langweilig und wir wollen auf jeden Fall noch ein bisschen was machen. Da heute Mittwoch ist (der 1. Juli), haben wir auch kein Problem mit dem Einkaufen gehen. Normalerweise fahren wir immer samstags an und dann musst Du in der Regel schauen das Du noch schnell was einkaufst, damit du am Sonntag nicht in die Röhre schaust. Gut nicht in den Mega-Ferienregionen, aber das weiß man ja vorher nie. Hier hat der einzige Supermarkt in Völs am Schlern (Despar Markt) auch nicht am Sonntag offen, sodass man schon Samstag schauen muss, dass man sich was zu essen besorgt.

Einkaufen ist angesagt – Essen sichern!

Aber wie gesagt heute ist Mittwoch und deswegen mache ich mir da gar kein Stress.

Aber da fällt mir auf: dafür habe ich meine Frau und wir könnten ja zu spät kommen. Da ich weiß, dass es eine Diskussion ist die für mich kein gutes Ende nehmen wird, packe ich mein Schlüssel und wir fahren los. Eine Karte mitgenommen und zum Auto um nach Völs am Schlern reinzufahren.

Die Strasse ist immer noch eng

Auch bei der Rückfahrt über die Zufahrtsstraße zum Peternaderhof sind wir noch ein wenig nervös, aufgrund der engen Straße. Aber daran werden wir uns ja wohl auch noch gewöhnen. Schließlich muss auch ein Stadtbewohner in der Lage sein in einem Bergdorf auf einer etwas engeren Straße zu fahren.

Wenn Dir normale Autos entgegenkommen, dann ist das auch kein Problem aber wenn dir halt der Linienbus entgegenkommt, oder was uns zweimal passiert ist, der Milchtransporter, der hier wohl jeden Morgen die Milch von den Bauern abholt, dann wird es schon eng. Aber im Nachhinein kann ich sagen, dass es kein Problem dargestellt hat, weil es genug Ausweichbuchten gibt und man muss sich halt dran gewöhnen.

Außerdem sind die Fahrer hier natürlich darin geübt und auch ziemlich rücksichtsvoll (Bis auf eine blöde Pute :)). Wenn man die Straße fährt, dann ist man nach 3-5 Minuten (so genau kann ich nicht sagen) im Zentrum von Völs am Schlern. Man kommt wieder zum Kreisverkehr und muss dann die zweite Abfahrt geradeaus nehmen, um direkt in den Ortskern von Völs zu fahren.

Einen Artikel zum wunderschönen Bergdorf Völs am Schlern habe ich hier für Euch online: zum Artikel Völs am Schlern >>

In Völs am Schlern nach dem Supermarkt suchen

300 m und Du bist nach dem Kreisverkehr in der Innenstadt von Völs am Schlern. Ist natürlich ein ganz kleines Dorf und eigentlich sollte man das zu Fuß erkunden. Da wir aber vom Peternaderhof kommen, brauchen wir das Auto, da dies schon eine gewisse Strecke ist. In 10 Minuten bist Du da nicht hin gelaufen.

Natürlich gibt’s auch Ferienwohnungen und Hotels in Völs am Schlern und etwas näher dran, aber ich denke wir waren in der, mit dem schönsten Panorama :) Dazu gab es eine wunderschön ausgebaute finnische Sauna mit einem Erholungsbereich, in dem man durch eine verglaste Wand ein wunderbares Panorama hat auf das Bergdorf.

Ferienwohnung auf dem Peternaderhof
Die sehr geräumige Ferienwohnung auf dem Bauernhof hat uns wirklich sehr gut gefallen und deswegen habe ich euch hier den Link zur Webseite: Zum Peternaderhof >>

Also ehrlich gesagt: viel schöner geht tatsächlich nicht mehr. So gesehen kann ich Euch die Ferienwohnung dort nur empfehlen. Die Website vom Peternaderhof findet ihr rechts in der grauen Box.

Ihr könnt einfach anrufen oder online buchen. Wenn ihr das macht, dann grüßt Frau Weissenegger von Jasmina und Alexander aus Stuttgart und unserem kleinen Hund Tiara – vielleicht erinnert Sie sich an uns.

Parkplatz mitten in Völs am Schlern

Wir parken für ein paar Minuten auf dem Parkplatz eines Hotels. Ich weiß das man das eigentlich nicht tun sollte, aber es sind nur ein paar Minuten und der halbe Parkplatz ist leer. Von diesem Parkplatz aus laufen wir ein Stückchen weiter und schauen mal was es hier so gibt.

Wenn man zur Kirche läuft, dann kommt man über die engen Gassen der Innenstadt zum Marktplatz. Ein paar Bilder vom Markttag habe ich Euch hier eingestellt beim Artikel Völs am Schlern.

Am Samstag hab ich den besucht aber was ich gehört habe, findet der auch mal am Mittwoch statt. Allerdings vormittags bis Mittags. Wir sehen jedenfalls nichts mehr vom Markt, aber ich hätte jetzt sowieso keine Lust darauf.

Supermarkt Despar gefunden – Mission erledigt

Aber der Supermarkt muss natürlich gleich inspiziert werden, weil ich unbedingt wissen will, ob es hier Cola light gibt. Denn ich bin ein Cola light Junkie und gerade eine eiskalte Cola im Sommer ist für mich das größte – fast!

Da es aktuell eine echte Hitzewelle hier gibt – mit Temperaturen zwischen 30 und 36° – ist das für mich natürlich besonders wichtig. Gleich ein wenig regionalen Käse aus der Region Seiser Alm, Wurst aus der Region und natürlich meine Cola, sowie Wasser und Milch und ein paar andere Sachen noch gekauft. Ein wenig Schokolade und das was wir für den ersten Abend so alles möchten.

Brötchenservice und Eierservice auf dem Bauernhof

Was ich ganz vergessen habe zu schreiben ist das Frau Weissenegger auf dem Peternaderhof einen Brötchenservice anbietet und haltet Euch fest einen Eierservice. Toll oder? Frische Eier vom Huhn, dem Du in die Augen schauen kannst direkt abgepackt im Hühnerstall.

Den Brötchenservice hat uns Frau Weissenegger gleich angeboten!

Wir hatten am zweiten Tag danach gefragt, ob vielleicht hier einige Eier vom Hof zu bekommen sind. Daraufhin startete die Großmutter mit uns in den Hühnerstall und hat uns erst mal ein paar ultrafrische Eier in eine Packung abgepackt. Vier Stück wollte ich und die bekam ich auch. Viel mehr gab’s auch nicht mehr.

Die Eier sind total lecker und für mich als Stadtmensch ist es natürlich schon lustig, wenn ich meine Eier im Hühnerstall bekomme. Die 4 Brötchen hingen dann auch jeden Morgen (bis auf Sonntag) an unserer Tür in einem netten Säckchen. Echt toll und erspart uns jeden Morgen die Fahrt zum Bäcker. Die Brötchen kamen natürlich auch vom Bäcker und waren super lecker.

Urlaub auf dem Bauernhof

Wir haben ja keine Kinder, aber auch für Kinder ist dieser Urlaub auf dem Bauernhof tatsächlich Realität. Es handelt sich hier um einen wunderschönen Bauernhof mit Eseln, Ziegen und Hühnern und noch einigen anderen Tieren.

Die anwesenden Kinder haben jedenfalls viel Spass gehabt den armen Esel „totzuputzen“. Ich glaube der wurde so oft geputzt und mit Sachen vollgestopft, dass er gar nicht wusste, wohin mit seinem Glück.

Schöner Wellnessbereich mit finnischer Saune und „Relax-Raum“

Der Wellnessbereich ist wirklich wunderschön und ganz neu. Zumindest ganz neu bei unserer Ankunft. Jedenfalls hat er total neu ausgesehen und im Wellnessbereich nach der finnischen Sauna auf einer Liege zu liegen und dann durch die glasverglaste Fläche das Panorama anzuschauen ist wirklich traumhaft.

Fazit zu meiner Ferienwohnung

Die Ferienwohnung im Peternaderhof war schlichtweg super. Sehr groß und geräumig, total sauber und frisch renoviert, anständige Möbel, eine gute Küche und eine wunderschöne Terrasse davor. Dazu eine tolle Dusche, ein Doppelwaschbecken, damit man sich morgens mit seiner Frau nicht gleich in die Haare bekommt.

Die Terasse mit tollem Bergpanorama des Schlern

Und das Highlight der Wohnung für mich war aber die Terrasse vor der Tür. Hier war ein Holztisch mit einer Holzbank und auch clever abgeschirmt von der nächsten Wohnung mit einer Trennwand.

Davor eine Liegefläche mit Liegen und das ist wirklich super. Morgens haben wir draußen gefrühstückt, weil es ja in unserer Aufenthaltszeit Anfang Juli hier eine Hitzewelle gab und es superwarm war und abends saß ich das ein oder andere mal draußen und hab die Hammerwand und den Schlern bewundert.

Denn gerade in der absteigenden Sonne und beim Sonnenuntergang ist das ein Anblick, für den man wirklich niederknien kann (Also sprichwörtlich). Also, wenn ihr einmal eine Ferienwohnung braucht in Völs am Schlern, dann empfehle ich Euch den Peternaderhof und die nette Eigentümerin Frau Weissenegger.

weiter Tag 1: Ausflug zum Völser Weiher >>

Weitere Artikel:

das Bergdorf Völs am Schlern

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *